Spiritualität und Gesundheit


 "Keine vernunftbegabte Seele ist ohne Gott!"

Seneca

 

Sie haben ihren Glauben verloren, zweifeln oder wissen nicht mehr, an was sie glauben sollen? Das ist traurig und so sollte es aus meiner Sicht nicht sein. Das Leben einer gesunden, an der Natur orientierten, persönlichen Spiritualität scheint ein archaisches Grundbedürfnis des Menschen darzustellen. Abwesenheit von gesunder Spiritualität kann zu einer Verminderung des Kohärenz-Sinnes (Gefühl der Sinnhaftigkeit, Handhabbarkeit und Verstehbarkeit des Lebens, Begriff des Soziologen Aaron Antonovsky (1923 - 1994)), zu nicht förderlicher bis selbstzerstörerischer Gleichgültigkeit, zur Suche nach oft zweifelhaften Ersatzreligionen (bis zum Götzendienst), zur Flucht in den Materialismus und schlussendlich zu Seelenleid und/oder psychosomatischen Beschwerden führen (bis hin zu psychischen Störungen (Neurosen und Psychosen)).

 

Was ich persönlich unter "gesunder Spiritualität" verstehe und worin ich einen großen Schritt zur "Geistigen Befreiung des Menschen" sehe, erläutere ich Ihnen in meinem Vortrag.

 

WICHTIG! Das Anhören meiner Gesundheitsvorträge dient dem Interessierten dazu, sein Wissen über Gesundheit und diverse Möglichkeiten der Gesundheitsförderung zu vermehren. Meine Vorträge können aber keinesfalls den Besuch beim Arzt, Facharzt, Diätologen, Ernährungswissenschaftler, Sportwissenschaftler, Psychologen, Psychotherapeuten, Psychiater, Lebens- und Sozialberater im Bedarfsfall ersetzen.